Parkett im Nassbereich

Parkett in der Dusche? Kein Problem
mit Teak-Holz von Parkett Neubert

Duschen auf Parkett? Was sich anhört wie eine unüberlegte Handlung, wird jetzt möglich: mit unserem besonderen Angebot „Parkett im Nassbereich“. Erfahren Sie nachfolgend, welche Neuheit Parkett Neubert für Sie hier bereithält und wie auch Sie in Zukunft beim Duschen die natürliche, warme Wirkung von Holz auf Ihre Sinne wirken lassen können.

content-verlegung3.jpgDie Basis: Teak-Holz

Der Teakbaum liefert sehr wertvolles Holz ab, welches gegen Pilze resistent ist. Teak-Holz bildet die Grundlage für den Schiffsdeckbau, das es bei Nässe nicht rutschig wird. Auch für Wasser- und Hafenbauten findet es wegen seiner Beständigkeit Verwendung. Sein Kautschukgehalt macht es elastisch und verhindert, dass eingedrungenes Wasser darin bleibt. Wenn also Duschwasser auf Teakholz kommt, können Sie sicher sein, dass das Wasser auch wieder verdampft und das Holz nicht dauerhaft feucht bleibt.

Beim Verlegen von Parkett im Nassbereich werden von Parkett Neubert zusätzliche Maßnahmen am Unterboden vorgenommen, wie z.B. eine Epoxidharz-Versiegelung des Estrichs. Dadurch wird die ideale Grundlage geschaffen, auf der sich die Eigenschaften des Teakholzes perfekt entfalten können.

Die Besonderheit: PU-Fugen

Spezielle PU-Fugen dichten die Zwischenräume im Parkett optimal ab und verhindern, dass Wasser zwischen die einzelnen Parkettbestandteile eindringt. Das Wasser bleibt sicher auf der Oberfläche und kann dort aufgewischt werden bzw. verdampft.

Weitere Lösungen für den Feuchtbereich

Neben Teak-Holz im unmittelbaren Nassbereich bekommen Sie bei Parkett Neubert auch weitere anmutende Hölzer für den Feuchtbereich, wie z.B. Kirschbaum oder diverse Tropenhölzer. So können Sie ihren gesamten Badbereich mit Parkett auslegen lassen und holen sich das unverwechselbare Gefühl von Wärme und Natur in Ihr Badezimmer.